Führt die Bankenlobby wirklich das Ende des Widerrufsjoker herbei?

Schlechte Kredite, die hauptsächlich durch fehlerhafte Belehrungen entstanden sind konnte man bisher einfach wieder loswerden. Jetzt soll ein Ende des Widerrufsjoker in Kraft treten und die Situation am Kreditmarkt verändern. Entscheiden Sie sich in Zukunft für den Immobilienankauf durch einen Kredit, wird es wesentlich schwieriger, den Vertrag zu widerrufen. Ab Mitte Juni 2016 soll das neu geplante Gesetz in Kraft treten und das Ende des Widerrufsjoker einleiten.

Nach Fixierung zum Ende des Widerrufsjoker – Heftige Kritik seitens Verbraucherschutz

In der Wohnraumfinanzierung hat jeder Kreditkunde die Möglichkeit, 14 Tage lang den Vertrag zu widerrufen. Erst wenn der Kunde über das Widerrufsrecht ausgiebig belehrt wurde, beginnt die zweiwöchige Frist zu laufen. Bei allen Vertragsabschlüssen, die zwischen den Jahren 2002 und 2015 abgeschlossen wurde, fehlt häufig diese Belehrung. 3.300 Verträge aus diesem Zeitraum wurden von der Verbrauchschutzzentrale Hamburg genauestens unter die Lupe genommen. Rund 10 Prozent aller Vertragsfälle wurden korrekt abgewickelt, alle anderen Fällen gab es Mängel. Verträge die später aufgesetzt wurden konnten mit der Hilfe eines Gerichtsurteils geklärt werden. Aufgrund der fehlenden Belehrungsmaßnahmen konnten Kunden ihren Vertag auch noch etlichen Jahren nach dem Vertragsabschluss widerrufen. Man nennt diesen Vorgang umgangssprachlich auch Widerrufsjoker, der es Kunden ermöglichte einen teuren Kredit durch einen Günstigeren zu ersetzen. Das Ende des Widerrufsjoker ist allerdings mit nächstem Jahr bereits in greifbare Nähe gerückt.

Sie sollten daher noch rechtzeitig Ihrem Kreditvertrag auf einen möglichen Widerruf prüfen lassen.

Setzen auch Sie hier Ihren Widerrufsjoker ein

Seit Jahren fordern Banken einen ausreichenden Schutz, indem eine zeitliche Frist für die Widerrufsmöglichkeit eingeführt werden soll. Zu Beginn der Verhandlungsrunden wurde der Gesetzesentwurf abgelehnt. In einer neuerlichen Debatte wurde im August 2015 das Ende des Widerrufsjokers abgesegnet und eine Obergrenze beschlossen. 12,5 Monate nach dem Abschluss eines Kreditvertrages soll zukünftig kein Widerruf mehr gestattet werden. (auch wenn der Kunde keine oder falsche Informationen zur Verfügung gestellt bekommt) Die neue Gesetzesregelung ist schwer zu finden, sie befindet sich versteckt in der EU-Richtlinie der Wohnimmobilien Kredite.

Auch bestehende Verträge sind beim Ende des Widerrufsjokers von Obergrenzen betroffen

Im September 2015 wurde eine Erweiterung der Obergrenze beschlossen und damit das Ende des Widerrufsjoker zur Gänze besiegelt. Nicht nur neue Verträge sind von den Obergrenzen betroffen, sondern auch bestehende Verträge. Mit Inkrafttreten der Gesetzesänderung sollen alle Vereinbarungen nach 12,5 Monaten ohne Widerrufsmöglichkeit ausgestattet werden.

Ende des Widerrufsjokers – Bankenlobby hat sich durchgesetzt!?

Die Verbraucherschutzzentrale kritisiert die Durchsetzungsgewalt der Bankenlobby aufs Schärfste. Die Bundesregierung hat erneut eine Verschärfung der Gesetzeslage beschlossen. Denn nun soll das Ende des Widerrufsjoker bereits drei Monate nach dem Inkrafttreten des neuen Gesetzes auch für Altverträge erlöschen. Die Frist bis zu diesem Zeitpunkt ist bis Mitte Juni 2016 gesetzt worden. Der Eingriff, der rückwirkend gesetzt werden kann soll sich ausschließlich auf Verträge zwischen den Jahren 2002 und 2010 erstrecken.

Rückwirkend auf ein Jahr und 14 Tage - neues Gesetz zum Ende des Widerruf-Jokers

In derzeitigen Gesetzesverfassung der EU-Richtlinie heißt es wird das Ende des Widerrufsjoker genau beschrieben.

Damit hat die Bundesregierung einen Skandal gesetzt, so ein Freiburger Verbraucher-Anwalt. Die Bankenlobby übernimmt und der Kreditnehmer wird zunehmen diskriminiert. Aus dem Justizministerium kommt folgende Antwort: “Rechtssicherheit und ein Ausgleich wird durch diese Neuregelung und dem Ende des Widerrufsjokers zwischen Verbrauchern und Banken geschaffen.”

Immerhin kann der Widerruf von Altverträgen noch rund ein halbes Jahr lang erklärt werden. Es empfiehlt sich ein spezialisierter Anwalt, der Sie bei diesem Thema ausführlich beraten kann. Früher einigten sich Banken häufig außergerichtlich mit ihren Kunden, mit der Abberufung des Widerrufsjokers kommt es zu immer mehr Verfahren. Viele Gerichte entscheiden zu Gunsten der Banken, so die Beobachtung von Anwälten und Experten. Es ist abzusehen, dass es bis Juni 2016 eine Flut an Klagen vor dem Ende des Widerrufsjoker geben wird.

Eine Beanstandung durch den EuGH wird von allen Seiten erwartet

Zukünftige Verträge nach dem Ende des Widerrufsjoker sind noch stärker von der Neuregelung betroffen. Nach 12,5 Monaten soll das Recht auf ein Widerruf erloschen sein, auch wenn der Kunde keine oder mangelhafte Belehrungen erhalten hat. Ein Rückschritt, denn in vielen Fällen erkennt die Justiz einen Fehler erst Jahre später an. (siehe die Verträge der Jahre von 2002 bis 2010) Aufgrund dieser Tatsache schlagen Verbraucherschützer, der VZBV (Verbraucherzentrale Bundesverband) Alarm und beanstanden das bevorstehende Abberufung des Widerrufsjoker. In derzeitigen Gesetzesverfassung der EU-Richtlinie heißt es wird das Ende des Widerrufsjokers genau beschrieben. Bei groben Verstößen der Wohnimmobilienkredite müssen strenge Sanktionen erteilt werden. Zurzeit gibt es nur noch ein rechtswirksames Mittel, welches man in diesem Fall anwenden kann – das Widerrufsrecht. Wird jetzt das Ende des Widerrufsjoker eingeleitet, wird auch die letzte Möglichkeit zur Wehr genommen.

Rückwirkend auf ein Jahr und 14 Tage – neues Gesetz zum Ende des Widerrufsjoker

Bereits seit einiger Zeit beschäftigt sich die Bundesregierung mit dem Ende des Widerrufsjoker und nimmt die genauen Bedingungen unter die Lupe. Bei Immobilienkäufen wird das Widerrufsrecht im nächsten Jahr deutlich eingeschränkt werden. Unabhängig ob der Käufer aufgeklärt wurde oder nicht, soll das Widerrufsrecht nach einem Jahr und 14 Tagen enden.

PARUG hilft und sorgt für die nötige Aufklärung zum Ende des Widerrufsjoker

Wen Sie sich über das Ende des Widerrufsrechts erkundigen möchten, unterstützende und hilfreiche Beratung an Ihrer Seite genießen möchte, sollten Sie die erfahrenen Mitarbeiter von Parug.de in Anspruch nehmen. Noch bevor das Ende des Widerrufs-Jokers in der Mitte des nächsten Jahres in Kraft tritt, können Sie sich dem bestehenden Recht bedienen. Allerdings müssen Sie dazu mit den aktuellen und richtigen Informationen ausgestattet sein.

Setzen auch Sie hier Ihren Widerrufsjoker ein

Neuregelung zum Ende des Widerrufsjoker

Der Beschluss des Bundesrates vom 25.09.2015 steht fest. Auch rückwirkend soll kein Widerruf mehr möglich sein, außer Sie befinden sich im Rahmen der Obergrenzen die dafür vorgesehen sind. Eine Abberufung des Widerrufsjoker ist nicht mehr zu verhindern. Bereits ab dem 21.03.2016 soll die neue Gesetzesvorlage für neue Verträge gelten, für alle anderen sollte der Stichtag der 21.06.2016 vorgemerkt werden. Mit diesem Datum fällt das Ende des Widerrufsjoker und damit auch die Möglichkeit, von einem teuren zu einem günstigeren Kredit zu wechseln. Leider werden auch all diejenigen betroffen sein, die über ihre Rechte und Widerrufsbelehrungen nicht oder gar falsch informiert worden sind. Fix ist, dass die Abberufung des Widerrufsjoker für alle Vertrage von Ende 2002 bis Anfang 2015 in Kraft treten wird. Weitere Informationen zum Ende des Widerrufsjoker erhalten Sie durch die erfahrenen Mitarbeiter von PARUG.de – Anspruchsrechner.